18.05 bis 11.10. - Häska

Direkt zum Seiteninhalt
Tagebuch > 2015

Hässis Tagebuch 2015 (18.05. bis 11.10. )

Wochenübersicht 05. bis 11. Oktober 2015


  • 06.10.2015: Heute war ich krank und so fuhr meine Schwester mit Freundi zum Stall. Netterweise kam er noch mit Spazieren. Er nahm Hässi und meine Schwester Hoppi.Danach machte sie noch den Krankenpaddock und ließ die Beiden auf dem Springplatz frei grasen. Sie haben sich gut benommen und standen auch lieb dicht beieinander. Danach kam Hässi mit Möhren und Heunetzt zum Üben in Ihre Box. Nach der Reistunde machte meine Schwester noch Futter für beide und Hässi kam auf Ihren Krankenpaddock. 
  • 09.10.2015: Zuerst gingen wir mit Hässi und Hoppi eine kleine Runde Spazieren. Das letzte Stück hab ich das erste mal wieder auf Hässi gesessen. Hat sie brav gemacht und sie ist auch gut gelaufen. Danach hatte ich Springstunde (Geländespringen) mit Salvaro und meine Schwester hat uns gefilmt. Danach durfte ich noch Hoppi in der Abendstunde reiten. Hat auch alles gut geklappt. Meine Schwester und ich wollen nun Freitags von 20-21 Uhr übern Winter abwechseld Hoppi reiten. 
  • 11.10.2015: Heute sollte Hässi zu ersten mal wieder Ihren Sattel tragen und dann auch noch mich. Hässi war seeeehr motoviert beim satteln und wollte schon gleich in die Halle. Als sie dann merkte das es rausgeht war sie noch motivierter. Im flotten Schritt ging es am Sidepukll geführt vom Hof, meine Schwester ritt mit Hoppi hinter uns her. Hässi war die ganze Zeit flott unterwegs und lief sehr gut. Die letzten 10 min bin ich dann geritten. Auch hier lief sie ohne Probleme flott voran. Danach gabs nöch Möhrchen und Heu und Futti.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 28. September bis 04. Oktober 2015


  • 29.09.2015: Heute war wieder unsere Dienstagsstunde. Zuerst gabs die 2te Blutegelbehandlung für Hässi. Danach hatte ich wieder Reistunde mit Leihpferdchen S. Da Hässis Box nun frei ist durfte sie während der Reistunde mal testweise in Ihre Box ans Heunetz. Hat sie sehr brav gemacht
  • 02.10.2015: Da meine Schwester im Urlaub war fuhr ich mit Papi zum Stall.
  • 03.10.2015: Mit meiner Schwester ging es dann Samstag zum Stall. Wir macten eine großen Spaziergang ca 70. min durch den Ort. 
  • 04.10.2015: Auch heute machten wir wieder eine große Runde durch den anderen Nachbarort von ca. 60 min.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 21. bis 27. September 2015


  • 22.09.2015: Zuerst war ich mit Hässi spazieren, danach hatte ich noch Reistunde auf meinem Leihpferdchen S. Hässi stand währenddessen im Vorraus am Heunetz. Danach gabs noch Futti und sie kam wieder auf Ihren Krankenpaddock.
  • 25.09.2015: Heute hatte Hässi Ihre erste Blutegelbehandlung. Meine Schwester und Ihr Freundi hatten die Egel gekauft und angesetzt. Es kamen 4 Egel an Bein, dass zuvor wieder rasiert wurde. Die Behandlung lief gut.
  • 27.09.2015: Heute waren wir mit Hoppi & Hässi wieder eine große Runde spazieren.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 14. bis 20. September 2015


  • 15.09.2015: Heute waren Sie am Stall später dran mit dem Pferdereinlassen, so dass meine Schwester Hoppi schon holte. Wir wollte gucken wie Hässi läuft und sie lief zum Glück wieder normal und wir machten dann zu viert eine kleine Runde an der Straße. Danach durften die Beiden wieder auf dem Springplatz grasen während meine Schwester den Krankenpaddock abäppelte und ich die beiden beaufsichtigte. Zwischendrin war Hässi einmal ganz frech angetrabt zu einem besseren Grasplatz, da kam ich garicht so schnell hinterher *muffel*. Leider kamen dann auch die Reitkinder mit Ihrer Stunde noch aus der Halle auf den Platz so dass wir die Beiden in den Vorraum gestellt haben. Es hatte eh auch angefangen zu Nieseln. Ich hab dann noch Hässi geputzt und danach Leihpferd S. für den Unterricht fertig gemacht. Die Stunde bei unserer Hofbesi-RL war auch mal wieder gut. Danach gabs noch Futter für Pupsi und Beide bekamen Ihre dünnen Regendecken drauf und Hässi behält nun bis morgen erstmal Ihre Schurwollwickel dran. Morgen ist dann Physiotermin für Beide.
  • 18.09.2015: Heute war wieder eine Springstunde auf Miteinstellerpferd M. angedacht. Vorher hatten wir noch Huftermin bei Jutta und sollten auch Pferd M. machen lassen da seine Besi im Urlaub ist. Ich holte erstmal Hässi vom Krankenpaddock in den Vorraum. Dort berüßte Hoppi dann Häska mit brummeln als sie in den Vorraum kam *freu*. Beim Hufemachen tat sie sich hinten etwas schwer, ggf. wg. der Sehne vorne. Und einmalging sie mt einem Ruck zurück und zerriss doch tatsächlich mein Lederhalfter. Es riss an einer Schwachstelle einer Schnalle. Schade. Sie bekam dann Ihr orangenes Nylonhalfter drauf. Die Springstunde ritt ich letztendlich doch nicht, da M. nicht so gut lief heute. Wir liefen dann mit unseren Beiden die kleine Straßenrunde am Hof und waren in etwa 30 min wieder am Stall. Danach durften die Beiden wieder zusammen auf dem Sringplatz grasen. Ich hielt Hässi am Strick damit sie nicht einfach wieder lostrabt und Hoppi graste frei. Ich musste Hoppi aber nacher wieder in den Vorraum führen, da er nachdem er sich gewältz hatte anfing am Rande des Platzes zur alten Ponyweide hin nervös auf und ab zu laufen. Als meine Schwester die Heunetzte fertig hatte kam sie dann nochmal 20 min mitihm zu Häska grasen. Danach ging sie noch kurz mit Hoppi an der Longe in die Halle. Ich nahm auch nochmal Pferd M. an die Longe. M. lief auch gewoht unrund und etwas steif aber kaute zufrieden ab. Danach bekamen Hässi & Hoppi noch Ihr Futter und Hässi kam auf Ihren Krankenpaddock und Hoppi auf seine Weide.
  • 20.09.2015: Als erstes machten wir einen Spaziergang durch den Nachbarort. Vorher zogen wir den Beiden noch die Regendecken aus und machten Ihre Schurwollwickel dran. Wir liefen erst die 15 min die Schleichstraße zum Ort hoch und dann 35min durch den Ort und wieder zurück. Nach etwas über einer Stunde waren wir wieder am Stall. Die Beiden waren sehr brav. Hässi hat auch nicht mehr so doll versucht zum Gras am Rand zu kommen, aber immer wenn mal Eicheln auf der Straße lagen hat sie schnell Ihren Staubsaugermodus angeschmissen. Danach bekamen Sie erstmal Heunetzte im Vorraum, da es anfing zu regnen. Als es besser wurde gingen wir auf den Springplatz zum grasen und ich machte währenddessen den Krankenpaddock. Danach bekamen Sie noch Futter und wir machten noch die restlichen Heunetze fertig. Hoppi kam dann in die Box und Hässi auf den Krankenpaddock.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 07. bis 13. September 2015


  • 08.09.2015: Hoppi lief um 18 Uhr aus der Box auf die Weide und blieb dort noch bis 19 Uhr. Ich ging in der Zwischenzeit eine kleine Runde mit Hässi spazieren und ließ sie dann auf dem Springplatz grasen. Meine Schwester machte zwische zeotlich Heunetze. Danach holten wir beide mit Heunetzt in den Vorraum. Meine Schwester machte Hoppi fertig und ich Leihpferd S. Die Stunde war heute solala, ich hatte meine Reitstifele vergessen und musste in Turnschuhen reiten. Zudem war S. heute übermäßig flott. Nach der Stunde fiel auf, dass wir vergessen hatten abzuäppeln. So musste meine Schwester eine Taschenlampe leihen und im dunkeln noch apäppeln. Hoppi wurde vorher zur Weide gebracht und Hässi konnte so noch etwas grasen. 
  • 11.09.2015: Heute hatte ich Springstunde, diesmal mit Miteinsteller-Pferd Mikas. Wir brachten erst Hässi und Hoppi in den Vorraum und beide bekamen ein Heunetzt. Dann holten wir Mikas und banden ihn draußen vorm Vorraum an. Meine Schwester kümmerte sich dann um den Krankenpaddock (abäppeln/ Wasser) und ich putzte Mikas. Hässi und Hoppi hatten heute zum ersten Mal Ihre Schurwollwickel an. Soweit saßen sie schonmal gut. Die Sprinstunde war in der Halle und meine Schwester filmte. Klappte soaweit alles ganz gut. mikas kann sich zwar nicht so gut biegen weil er Probleme mit Arthrose im Hals hat aber Springen mag er gern und zieht die Sprünge auch gut an. Meine Schwester half dann noch abbauen und ich brachte Mikas weg. Hiernach wollten wir dann noch eine Runde spazieren, doch Hässi lief nicht so gut. Man konnte aber auch nicht sehen auf welcher Seite sie vorne hinkelte. Wir drehten dann nach einigen Minuten um und ließen sie noch auf dem Springplatz grasen. Meine Schwester machte dann Heunetzte während ich auf die freileufenden Pupsis aufpasste. Beide waren sehr brav. Danach nahmen wir sie wieder mit zum Vorraum an der Halle zu Ihren Heunetzten. Ich zeigete dann einer Miteinstellerin noch Bodenarbeitsübungen und meine Schwester kam mit Hoppi dann auch noch kurz dazu. Danach gabs noch Futter und Hoppi kam auf seine Weide und Hässi auf Ihren Krankenpaddock. 
  • 13.09.2015: Heute waren wir nur 2 Stunden am Stall da meine Schwester noch einen Termin hatten. Meine Schwester holte Hoppi aus der Box und er durfte dann nochmal mit Hässi auf dem Springplatz am Krankenpaddock grasen. Ich passte auf die Beiden auf während meine Schwester das Krankenpaddock abäppelte und Wasser machte. Hoppi hat sich dann auch noch im Sand gewälzt und ich hab schnell ein Video gemacht. Beide trugen nun auch Ihre Schurwollwickel von (Link). Nacher musste ich Hoppi jedoch an den Strick nehmen, da es ein neues Schulpony gibt welches nebenan auf den Paddock kam und er dort dauernd hingelaufen ist und geschart hat. Hässi war die ganze Zeit total brav und sehr in das Gras vertieft. Danach gingen wir mit den Beiden in den Vorraum der Halle. Hässi bekam ein Heunetz und ich durfte Hoppi am Halfter longieren während meine Schwester weitere Heunetze machte. Hoppi lief ganz gut, wobei er links wie immer nach außen driftet und rechts stark nach innen kommt und dort auch nicht so sauber läuft. Er hat jedoch abgeschnaubt und viel gekaut und war sehr zufrieden. Auch die Wickel haben beim Longieren gut gehalten. Danach hab ich noch etwas Bodenarbeit versucht, wobei Hoppi jedoch recht büffelig sein kann. Meine Schwester hat Hässi dann noch schnell geputzt und ich Ihr dann die Wärmepaste aufs Bein gemacht. Hoppi kam dann in die Box und war dann doch etwas empört und Hässi auf den Krankenpaddock.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 31.August bis 06. September 2015


  • 01.09.2015: war ich Abends wieder am Stall. Wir waren wieder gerade rechtzeitig vor Ort, dass wir Hoppi rauslaufen sehen konnte. Hässi durfte dann auch noch grasen und wir machten Später noch zusammen Ihren kleinen Spaziergang. Freitag hat sie nun Ihre Röntgenkontrolle. Ich ritt dann noch Leipferd S im Unterricht und nacher gabs noch Futter für Hoppi und Hässi.
  • 04.09.2015: Heute war Hässis Ultraschallkontrolle. Das rasieren und schallen hat sie brav mitgemacht. Leider hat sie nun doch ein Loch in der tiefen Beugesehne und wohl auch im Fesselträger. Ihr Schritt sieht aber gut aus und sie kann solange sie will Schritt laufen. Es gab dann noch ein abschwellendes Pulver für 4 Tage und eine neue Paste die warm gemacht wird vorm auftragen. Danach gingen wir mit den Beiden noch ein Stück spazieren Richtung des nächsten Ortes und danach sie durften noch Grasen. Meine Schwestee machte dann noch Heunetze und den Krankenpaddock fertig. 
  • 05.09.2015: Heute war ich dann nochmal mit meinem Papa und meinem Frend bei Hässi. Sie durfte grasen, bekam Ihre Medis und wir gingen noch kurz spazieren.
  • 06.09.2015: Heute wollten wir eine große Runde durch den Ort machen. Am Hof holte ich Hässi vom Krankenpaddock und meine Schwester Hoppi aus der Box und los gings. Beide waren motiviert und flott unterwegs. Hässi lief sehr gut im Schritt. Nach 45 min waren wir schon wieder am Hof und liefen nochmal ein Stück in die andere Richtung. Nach insgesamt 60 Minuten waren wir dann fertig und die Beiden durften noch auf dem Springplatz grasen während meine Schwester noch den Krankenpaddock und Heu machte. 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 24. bis 30.August 2015


  • 25.08.2015: Heute waren wir später dran, aber noch rechtzeitig genug, dass wir Hoppi aus der Box auf die Weide laufen sehen konnten Danach haben wir erstmal Hässi versorgt und grasen lassen. Heute war auch ihr erster 5min-Spaziergang an der Straße. Hierfür bekam sie noch einen Stützstrumpf an (Kentucky Tendon Grip) und es ging los. Sie lief sehr gut und fleißig und war traurig, dass wir nach einem kurzen Stück schon wieder umdrehen mussten. Im Anschluss durfte sie nochmal grasen und dann wieder auf den Paddock immer noch mit Strumpf. Ich machte dann Leihpferd S. für den Unterrict fertig. Als wir danach Häska dann fürs Futter dazuholten hat Hoppi sogar nach ihr gewiehert und gegrummelt. Das ist ja schonmal ein gutes Zeichen, wo sie doch in einige Wochen wieder zusammen stehen sollen. Hoppi kam dann um 22 Uhr wieder allein auf seine neue Weide wo er ja bis ca. 9 Uhr morgends steht und Hässi nun ohne Strumpf mit einer Tonerdepackung am Bein auf den Krankenpaddock. Die neue Weide und der Krankenpaddock sind auch keine 50m entfernt. Wenn sie wollen können sich die Beide auch sehen.
  • 28.08.2015: Heute hatten wir einen ruhigen Tag geplant. Zuerst holte ich Hoppi aus der Box. Er war seit ca. 7 Stunden drin, aber ganz ruhig und brav. Zuerst gingen wir zum Krankenpaddock mit Hässi grasen. Nach 35 min gingen wir mit beiden in den Vorraum und hängten Ihnen noch Heunetze hin. Hässi bekam Ihren Kompressionsstrumpf an und ich machte zwischenzetlich Wasser und Heunetze für die Beiden. Danach gingen wir mit Beiden ein Stück die Straße am Hof hoch und runter und dann auf die hintere Weide wo beide nochmal ca. 30 min grasen durften. Hässi hat sich sehr gefreut und sich erstmal im Gras gewälzt und Hoppi war auch sehr friedlich. Danach ging es für Hässi nochmal zum Vorraum ans Heu und Hoppi durfte auf dem Springplatz noch kurz an die Longe. Im Anschluss bekamen beide Ihr Futter und Hässi kam ohne Strumpf wieder auf den Krankenpaddock und Hoppi auf die Weide.
  • 30.08.2015: Gleich als wir am Hof waren machten einen kurzen spaziergang mit Hässi und Hoppi. Danach gabs Heu für Beide am Putzplatz. Eigentlich wollten wir ausreiten, aber es schüttete nacher heftig und lang und wir blieben am Hof. Ich durfte dann Hoppi reiten und meine Schwester guckte zu. Ich finde auch das Hoppi schiefer geworden ist und etwas schlechter zu reiten ist als früher, aber insgesamt klappte es gut, sogar mit einem kleinen Galopp auf beiden Händen. Trab am langen Zügel fand er auch ganz toll. Danach gingen wir noch 40min Häska und Hoppi grasen (es hatte aufgehört zu regnen) und meine Schwester brachte Hoppi um 13 Uhr wieder in seine Boxund ich Hässi auf Ihren Krankenpaddock.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 17. bis 23.August 2015


  • 18.08.2015: Heute waren wir später dran, da meine Schwester noch in den Baumarkt musste und dananch noch zum Reitladen für neue Heunetze. Am Hof angekommen versorgten wir zuerst schnell Hässi. Ich holte Hässi vom Krankenpaddock. Sie bekam Ihr Pulver mit Mash, Ihr Schmerzmittel und ich machte Ihr Bein sauber und entfernte die getrocknete Tonerde. Meine Schwester richtete währenddessen den Krankenpaddock wieder her und machte Heu. Danach brachten wir Hässi zum Krankenpaddock, gossen Ihr Bein mit Wasser ab und meine Schwester schmierte neue Tonerde drauf. Für den Unterricht durfte ich heute dann das neue Pferd der Tochter unserer Stallbetreiber reiten. Fand ich sehr nett. Es ist eine 156cm große Anglo-Araberstute. Sie ist sehr fen zu reiten und auch sehr bequem obwohl sie teilweise noch verspannt lief und teilweise auch rumdüsen wollte. Mit vielen Volten und Hufschlagfiguren wurde sie zum Ende hin aber lockerer und es hat auch Spaß gemacht. Nachdem die Stute wieder in Ihrer Box war holte ich nochmal Hässi vom Krankenpaddock und sie bekam Ihr Zusatzfutter für die Muskulatur. Danach kam sie dann wieder auf den Krankenpaddock und wir fuhren nach Hause.
  • 21.08.2015: Heute durfte ich mir ein Schulpony (Honeygirl) ausleihen, damit meine Schwester Ihre geliehenen Hufschuhe testen konnte. Das Schulpony war recht brav, aber die Gänge sind nicht so toll, immerhin konnte ich wieder meinen Springsattel nehmen. Danach haben wir wieder Häska versorgt und Hoppi und Häska noch grasen lassen.
  • 23.08.2015: Heute waren wir zu viert draußen. Diesmal hatte ich Ersatzpony Maxi (ohne Sattel) von einer lieben Miteinstellerin, die mit Ihrem Pferd auch mitritt. Maxi ist ein kleines Energiebündel und war erst brav als er vorne lief. Er war auch Flott genug, das die 3 Pferde gut Schrittreiten und auch traben konnten. Nach 1,5 Stunden waren wir wieder am Stall. Hat Spaß gemacht. Danch haben wr noch Hässi versorgt und zusammen mit Hoppi gefüttert.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 10. bis 16.August 2015


  • 11.08.2015: Reistunde mit Pupsi. Am Ende sind wir dann noch wie so oft ohne Sattel über ein Cavaletti auf dem Außenplatz und über die kleinen Buschhürden am Springplatz. Da passierte leider das unglück. Hässi wollte nicht mehr laufen. Bin dann abgestiegen um zu gucken und hab gesehen das ihr linkes Bein an der Sehne dick anschwoll. Wir führten dann zum Putzraum und kühlten die Schwellung mit Wasser und machten dann Tonerde drauf. Hässi bekam dann noch Ihre Futter und durfte auf den Paddock. Morgen sollte dann der Tierarzt kommen.
  • 12.08.2015: Tierarzt war gleich morgens da. Da ich Ferien und Papa Urlaub hatte fuhr ich ohne meine Schwester zum Hof. Hässi hat ne Sehenscheidenentzündung. Bekommt nun 10 Tage Schmerzmittel und abschwellende Mittel und hat 6 Wochen Krankenpaddock. Hab dann noch eine andere Tonerde vom Tierarzt bekommen und die dann draufgemacht. Ihr Schmerzmittel gabs per Maulspritze und das Pulver zum Abschwellen mit etwas Masch.
  • 13.08.2015: Heute war ich mit meiner Schwester bei Pupsi. Wir haben Sie versorgt und noch etwas grasen lassen.
  • 14.08.2015: Huftermin bei Jutta. Hat Hässi trotz Sehne gut gemacht. Danach haben wir sie wieder versorgt und noch grasen lassen. Die zweite Springstunde des Lehrgang durfte ich mit Schulpony Honeygirl reiten. Hat auch ganz gut geklappt. Konnte zum Glück Häskas Springsattel nehmen. Hässi ist wirklich schon richtig gut im Springen ggü. den Schulponys. Ich musste trotz Gerte soviel treiben das meine Hacken in den Schuhen wund waren.
  • 15.08.2015: Mit meiner Schwester abends Hässi versorgt. Wir haben Hoppi und Hässi auch noch zusammen grasen lassen. 
  • 16.08.2015: Auch heute wieder nur Hässi versorgt und grasen lassen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 03. bis 09.August 2015


  • 04.08.2015: Reistunde mit Pupsi.
  • 07.08.2015: Mal wieder Springstunde mit Hässi. Diesmal ist sie sehr gut gesprungen und hat die Stangenhindernisse gut angezogen. Meine Schwester hatte uns wieder gefimlt.
  • 09.08.2015: Heute war ein gemütlicher Ausritt im Wald am Hof geplant. Wir ritten morgens zu dritt los. Hässi lief vorne und war sehr brav. Nach 2:20 Stunden waren wir wieder am Stall.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 27. Juli bis 02.08.2015


  • 28.07.2015: Reistunde mit Pupsi. Unsere Tante war heute auch mal wieder zum Zugucken da. Ich ritt etwa 15 min vor Stundenbeginn eine kleine Runde vom Hof weg und zurück. Hier lief Pupsi noch hochmotiviert. In der Halle lief sie heute nicht ganz so. Zwar motiviert aber irgentwie nicht so locker. Die letzten 15 Minuten ritt ich dann noch ohne Sattel und am Ende draußen auf dem Außenplatz noch im Schritt und Trab durch eine große Pfütze und im Galopp über die Baumstämme auf dem Springplatz. Hat sie sehr gut gemacht. Dach gabs noch Futter. Diesmal hatte ich die bösen Muskel-Pellets zu Hause eingeweicht und mit Haferflocken und etwas Honig gemischt und sie später im Futter untergerührt. Hat sie gut gefressen *freu*
  • 31.07.2015: Erst wollten wir ausreiten aber letztendlich hatten wir soviel Zeit vertrödelt und blieben am Hof und gingen noch kurz vor den Abendstunden für 30 min in die Halle. Ich hab mit Pupsi 15 min Bodenarbeit gemacht und bin dann noch kurz ohne Sattel geritten und galoppiert. Sie war lockerer als Dienstag aber nicht so locker wie Sonntag wo ich zuvor 30min Bodenarbeit zur Lockerung gemacht hatte. Danach gingen wir mit meiner Schwester und Hoppi und Freundin J. mit Laisar noch eine Runde am Hof spazieren. Danach gabs noch Heu aus dem Netz und wir guckten noch bei den Reistunden zu und am Ende noch Ihr Futter. Heute waren nochmal neue Zusätze drin (Vit.E/Selen, MSM und Reiskeimöl + etwas Mash). Hat sie mit Begeisterung gefressen ;D
  • 02.08.2015: Heute hatten wir einen Ausritt geplant und kamen auch pünktlich zu hause und auch am Stall los. Nach 2 Stunden und 12km nach Warwer sand waren wir wieder am Stall. Hässi war sehr brav, hat sich aber öfter vor Lichtflecken oder Pflanzen (Farn) erschrocken. Da ist sie sehr speziell ;-) Dreimal sind wir auch im Schritt durch riesen Pfützen durch. Leider gab es sehr viele Bremsen so das Schritt meist nicht so angenehm war. In unserem Wald ging es jedoch. Nach dem Ritt durften sich beide noch wälzen und bekamen wieder Ihr Futter. Hässi hat wieder mit Begeisterung gefressen. Nun haben wir schon 30g Muskel-Pellets untergejubelt *freu*. 40g ist minimum, das wird klappen. 60g-80g wären jedoch besser. Mal gucken wie es weiterhin läuft

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 20. bis 26. Juli 2015

  • 21.07.2015: Unterricht mit Hässi. Heute hat sie sich ein bischen festgemacht und lag teils auf dem Gebiss. Unsere RL S. hat vesucht mir Tipps zu geben, insb. zu meiner Handhaltung und zum langen Bein. Am Ende haben wir noch eine Dressuraufgabe geritten. Bis auf einen kleinen Hüh-Anfall von Hässi wg. so einem Lichtfleck an der Wand wo sie mit hohem Kopf einfach rumgedpüst ist war die Aufgabe sehr gut geritten. Bin gespannt auf unser nächstes Turnier am 26.09. Ich durfte netterweise noch eines nennen und meine Schwester + Freundi fahren uns dann hin *freu*.
  • 24.07.2015: Heute bin ich mit meiner Schwester auf Hoppi etwas in dem Wald (gegenüber von unserem Stall) ausgeritten. Ich bin mit Häska vorne geritten und sie hat sich sehr vorbildlich benommen. Sie war immer höchst motiviert und sehr zufrieden ;D Wir waren 1 Stunde und 20 Minuten unterwegs, es war ja auch nur ein kleiner Ausritt. Danach gabs noch Futter und dann gings zum Paddock.
  • 26.07.2015: Sonntag war wieder Hallenzeit eingeplant. Diesmal hatten wir die Halle auch für uns allein. Ich machte zunächst etwa 30 min Bodenarbeit mit Pupsi. Es ging diesmal hauptsächlich umd Fuhren am Gebissring, Halten und Antreten sowieAnhalten über einer Stange. Häska war aufgedrehtund hat meine Geduld auch etwas strapaziert aber die Bodenarbeit hat sich gelohnt. Ich bin danach noch ohne Sattel geritten. Erst haben wir noch Seitengänge geübt die auch ganz passabel waren und danach nochmal den Außengalopp versucht , Ihre Spezialität. Auf dem Zirkel angaloppierem, durch die ganze Bahn wechseln, wieder auf den Zirkel und wieder ganze Bahn wechseln. Hate sie super auf beiden Händen hinbekommen ohne den Galopp zu wechseln oder auszufallen. WAs Ihre sch werer f ällt ist ein Galoppwechsel bei X, egal ob nun über Trab oder fliegend. Das will noch nicht so recht gelingen. Wir haben es auch mit einer Stange bei X versucht. Dies hat zwar teils geklappt aber sie ist da immer viel zu sehr rübergehechtet. Nach der Stunde gabs noch Futter. Leider mag Häska ihr neues Mineralfutter nicht. Wir haben dann die Schüssel mit Hoppi getauscht, der fraß es ohne Probleme. Wir werden es jetzt nochmal geringer dosiert und vorher eingweicht untermischen. Mal gucken obs dann klappt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 13. bis 19. Juli 2015

  • 14.07.2015: Unterricht mit Hässi. Sie brauchte etwas um in Gang zu kommen aber gegen Ende wurde sie lockerer.
  • 15.07.2015: Physiotermin für Hoppi und Häska: Häska hat wie auch die TA meinte Probleme mit schnell verspannender Rücken und Hinterhandmuskulatur. Sie bekommt nun eine Stromtherapie zur Lockerung (Tens). Der Testlauf war gut und beim nächsten Termin werden wir eingewiesen wie wir damit weiter machen sollen. Nach 15 min Strom, lief sie deutlich lockerer. Sie war eben 10 Jahre Schulpferd und lief auch lange Jahre mit Schweifriemen und ggf. nicht so gut passendem Sattel. Das hat Spuren hinterlassen und so gut lässt sich das ohne Hilfsmittel (und sie ist ja auch schon 18 Jahre) nicht mehr aufbauen.
  • 17.07.2015: Da es wieder 30 Grad waren ritten wir auch diesmal nicht aus sondern nutzen die kühlere und gut gesprengte Halle.
  • 19.07.2015: Heute war es frisch und viel am regnen. Klein Häska war wieder mal nass geworden und sehr verspannt. Wir gingen in die Halle und versuchten und an etwas Doppellonge bzw. Langzügelarbeit. Danach machte ich Ihr Laufferzügel rein und longierte sie noch auf beiden Hänaden und am Ende ritt ich noch einige Runden ohne Sattel und wir ingen am Ende noch gute 30min Schritt. Sie hat nun nochmal Ihre Regen/Fliegendecke draufbekommen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 06. bis 12. Juli 2015

  • 07.07.2015: Unterricht mit Hässi.
  • 10.07.2015: Da meine Schwester Samstag eine Distanz mit Hoppi genannt hat ritten wir wieder nur ein bischen in der Halle und machten den Anhänger startklar.
  • 11.07.2015: Mein Schwester war auf Distanz und Hässi und ich nahmen am Spaßtag am Hof teil. Wir ritten folgende Prüfungen mit: Funtrail, Geländespringen (Paarweise) und einen ReiterWB (Dressur). Hässi war sehr brav. Beim Funtrail waren viele neuen Sachen aber sie hat sich gut benommen und wr hatten mit einer anderen zusammen den 1sten Platz. Auch beim Geländespringen war sie super und obwohl meine Mitreiterein alles nur getrabt ist wurden wir auch hier erste *freu*. Im Dressur-WB lief Häska ziehmlich gut in der Abteilung, das ist ja sonst nicht so Ihr Ding. Wirkliche Kritik kam nicht aber wir machten rotzden nur den 4ten, aber nicht so schlimm. Sie hat sich sehr gut benommen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 29. Juni bis 05. Juli 2015

  • 30.06.2015: Unterricht mit Hässi.
  • 03.07.2015:  Da am Sonntag Hässis Turnier ist räumten wir erstmal den Anhänger auf und ritten dann noch so etwas in der Halle.
  • 05.07.2015: Meine erstes Auswärtsturnier mit Hässi. Ich hatte zwei Prüfungen genannt (eine E-Dressur und einen Reiter WB)- us zeitliche Gründen in ich nur den Springreiter- WB (bis 60cm) gestartet. Hässi war super und ist die gruseligen Hindernisse zögerlich, aber gut gesprungen. Es gab eine 6,0 und 0,5 Abzug für einen Verweigerer. Meine Schwester und ich waren trotzdem sehr zufrieden, da Hässi unbekannte Stangenhindernisse und auf unbekannten Platzen eigentlch nicht gerne springt. Sie war auch sehr brav und super beim Verladen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 22. bis 28. Juni 2015

  • 22.06.2015: Tierarztcheck für Pupsi. Beugeproben waren alle unauffällig, aber die TÄ monierte Ihr Übergesicht und die partielle Fettansammlung auf dem Rippenbogen. Diese sei auch sehr gefählich und kann auf Stoffwechselerkrankungen und Hufrehe hindeuten. Bis jetzt war Hässi je zum Glück gesund. Allerdings hat sie ja lt. Pferdewaage auch wieder zugenommen ggü. 2014 und der Vorjahre. Nur vom ersten Jahr, alsi sie gnoch ganz Fett aus dem Schulbetrieb kam haben wir kein Bild. Zudem war Häskas Muskulatur vom Wiedrist bis zum Schweif verspannt. Zum Teil auch weil es so viel geregnet hat, aber die Muskelprobleme sind wohl die Ursache für Ihre Gangprobleme und nicht eine Arthrose wie wir dachten. Wir warten nun erstmal den Physiotermin am 15.07. ab. Für die Weide haben wir eine Fressbremse von Greenguard bestellt, aber es ist noch unklar ob das Tragen umsetzbar ist.
  • 23.06.2015: Heute ritten wir wieder in der Halle. Ich ritt zuerst mit Sattel, aber irgentwie lief Hässi nicht ganz rund und ich sattelte ab und ritt ohne weiter. Ohne lief sie ganz gut weiter. Sie ist halt ziemlich Dick zur Zeit, da rutschen Gurt und Sattel trotz Gelpad immer etwas nach vorne. Am Ende gings noch kurz auf den Außenplatz. Ich sprang noch ein paar Mal übers Cavaletti und ritt danach nochmal kurz auf Hoppi. Hoppi ist mir aber viel zu hoppelig zum reiten ;-) , meine Schwester meint aber auch, dass Hässi viel rittiger ist.
  • 26.06.2015: Erst Hufemachen bei Jutta und danach noch kurz in die Halle. Ich hab erst longiert und bin dann ohne Sattel noch kutz geritten. Meine Schwester hat 2 Dressuraufgaben (E und A)vorgelesen, hat Hässi gut mitgemacht.
  • 28.06.2015: Da nächste Sonntag Turniertag mit Hässi ist sind wir auch heute wieder am Stall geritten. Wir ritten auf dem Außenplatz erstmal warm und im Anschluss hat meine Schwester 2 Dressuraufgaben vorgelesen. Er klaptte erst ganz gut mit der E aber nicht so gut wie Freitag und ich testete auch ohne Gerte zu reiten, aber dann muss man doch zuviel mit den Sporen rankommen. Ich versuchte dann noch in mehrere Anläufen die A-Aufgabe von Freitag, aber dann war Hässi zu düsig und ich letztendlich zu genervt. Ich sattelte ab und düste und hüpfte noch ein paar Runden auf dem Springplatz. Danach durfte sich noch ohne Sattel wälzen und ich hab sie noch zweimal durchs Wasserloch geführt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 15. bis 21. Juni 2015

  • 16.06.2015: Dienstagsstunde mit Pupsi. Heute ritten wir auf dem Außenplatz. Hässi lief heute wieder besser und hob im tiefen Sand auch gut Ihre Beine. Wir sind auch im Galopp durch den Flattervorhang am Platz und im Schritt und Trab über die Holzbrücke. Ohne Sattel bin ich auch noch übers Cavaletti gehüpft und durchs Wasserloch galoppiert.
  • 19.06.2015: heute haben wir eine unerwartet große Geländerunde gemacht. Meine Schwester hatte eine neue Trainingsstrecke getestet und die war lämnger als gedacht und verritten haben wir uns zwischedrin auch mal. Wir waren etwa 4:20 Stunden und  ca. 32km unterwegs. Wir hatten Fliegendecken drauf und hinten noch Nierendecken, da es immer wieder etwas regnete. Hoppi und Hässi sind sehr gut zusammen gelaufen.
  • 20.06.2015: Pferdewaage am Hof. Hoppi und Hässi haben leider beide zugenommen, etwa 16kg im Vergleich zum Vorjahr (insgesamt 364 kg), aber nun hat sie schon BCS 6,0, sie wird dick. Ihr Idealgewicht ist unetr 330 kg, dann ist der BCS bei 5,3.
  • 21.06.2015: Heute waren wir früh am Stall und nur kurz in der Halle. Ich hab Hässi erst ein bissl longiert und meiner Schwester hat uns am Ende noch die Dressuraufgabe fürs Turnier vorgelesen die ich ohne Sattel geritten in.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 08. bis 14. Juni 2015

  • 09.06.2015: Dienstagsstunde mit Pupsi.
  • 12.06.2015: Ich hatte wieder Springstunde mit Hässi und meine Schwester filmte. Wir probierten eine neue Decke unterm Springsattel mit antirutsch-Unterseize aber leider hilt das nicht und er rutschte und ich sprang dann ohne Sattel. Klappte diesmal auch auch ganz gut. Ich konnte Hässi allerdings schlechter auf die Sprünge zureiten und auch die Galoppwechsel überm Sprung watren schwieriger weil man eben wackeliger sitzt. Danach haate Sie Pause und durfte noch grasen während meine Schwester Reitstunde hatte.
  • 13.06.2015: Reiterrally am Hof. Meine Schwester und ich haben mit 2 befreundeten Reitern von Außerhalb teilgenommen. Es musste eine Geländerunde mit insgesamt 6 Stationen bewältigt werden, wobei die este und letzte Station am Hof war.  Wir haben viel geschafft und gewusst, leider trotzdem nur 5ter von 7 Plätzen. Es hat abr Spaß gemacht. Es gab folgende Stationen:
  1. Über die Holzbrücke und durch das Flattertor am Hof reiten. Hässi hat beides gemacht. (Die Aufgabe mussten alle aus der Gruppe machen)
  2. 3 Bälle in eine Wanne Werfen, Handtücher auf eine Leine aufhängen und Fragen beantworten. Ich hab mit Hässi einen Ball geworfen und ein Handtuch aufgehangen, hat er brav gemacht und Fragen konnte ich auch beantworten.
  3. Ohne Pferd auf einem Seil blancieren. Hab ich gemacht.
  4. Giftig pflanzen erraten, Gegenstände in einer Kiste erraten und Fragen.
  5. Über eine Decke reiten (hab ch mit Hässi gemacht), mit einem Besen einen Ball durch Pylonen rollen und Fragen
  6. Durchs Wasserloch am Hof reiten (Die Aufgabe mussten alle aus der Gruppe machen) 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 01. bis 07. Juni 2015

  • 02.06.2015: Obwohl es warm ist ist Hässis Hinterhand recht verspannt. Die Pferdephysion kann erst am 15.07 aber immerhin. Im Unterricht läuft Hässi ja ganz gut soweit.
  • 05.06.2015: Eigentlich wollten wir heute mal wieder eine ganz große Runde ausreiten, aber es war 31 Grad und wir waren nach kurtzer Zeit am Hof schon kaputt von der Wärme und auch Hässi und Hoppi waren dösig. Wir haben dann spontan entschieden im Abendunterricht noch Stunden nachzureiten und es war sogar Platz. Da ich nur eine kurze Hose anhatte ritt ich Hässi ohne Sattel. Wir ritten auf dem vorderen Paddock der im Sommer ein ca. 30x50m großer Reitplatz ist. Der Boden ist teilweise nicht so eben und Hässi hat heute ganz schön geschlurft, aber an sich ist sie gut und motiviert gelaufen und war auch schön am Zügel.Ich hab allerdings gemerkt dass sie schon etwas schief läuft, aber der Physiotermin ist ja bald.
  • 07.06.2015: Heute wollten wir eine kleine flotte Runde nach Warwer Sand machen, leider sind wir etwas spät losgekommen. Ich ritt meinen Springsattel, da wir ein neues dickes Pad von Pioneer ausprobieren wollten und mit Sidepull. Wir waren zu dritt. Häska und ich vorne, dann Miteinstellerin E. auf Mikas und dann meine Schwester mit Hoppi. Da wir diesmal gut zusammen getrabt sind und auch schöne lange Trabstrecken hatten und sogar 2 Mal Galopp waren wir insgesamt wieder gut in der Zeit. Hässi lief heute sehr flott und motiviert. Auch als wir mal überholt wurden zog sie gleich wieder nach vorne und ließ sich nicht wie sonst zurückfallen. Nach knapp 2 Stunden und 15 km waren wir wieder am Stall. Häska und Hoppi durften sich dann wieder wälzen und es gab noch Futter und dann gings auf die neue Weide.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 25. bis 31. Mai 2015

  • 26.05.2015: Reistunde mit Hässi. Sie ist momentan sehr flott und hört daher auch manchmal nicht so gut und wandelt es im Zweifel dann in mehr Tempo um. An sich macht sie sich aber sehr gut im Unterricht. Durch das neue dünne Gelpad bleibt der Sattel trotz Sommer/Weide-Speck auch wieder besser liegen, das Sattelrutschen hatte sonst ganz schön gestört.
  • 29.05.2015: Zuerst hatten Hässi und ich Springstunde. Bis auf dass sie einmal gestolpert und hingefallen ist ist sie sehr gut gelaufen und gespungen. Ich bin ganz stolz. Hier ein VIDEO vom Springen. Danach sind wir noch eine kleine flotte Runde ins Gelände. Hier bin ich dann mit Barebackpad geritten. Einmal war meine Schwester mit Hoppi im Galopp auch vorne, das war dann richtig schnell, so konnte sich Hässi mal schön ausgaloppieren. Wir waren insgesamt 1 Stunde 20 Minuten unterwegs und haben 9 km zurückgelegt. Danach ist meine Schwester nochmal schnell nach Hause und hat Häskas neue Bucas-Buzz-Off-Rain Decke geholt die heute angekommen war. Wir haben dann beiden Ihre Übergangsdecken angezogen, da es am nächsten Tag regnen sollte und sie auf die Weide gebracht.
  • 31.05.2015: Die neuen Regen/Fliegendecken haben gut gesessen, wir konnten sie dann heute schon wieder weglassen, aber sie werden gute Decken für die Übergangszeit oder regnerische aber warme Tage sein. Heute wollten wir nochmal eine ruhigere Runde ausreiten. Diesmal waren wir zu viert und haben uns Streckenweise auch aufgeteilt zum Traben. Nach etwa 1:45 Stunden und ca.10,6km waren wir wieder am Stall.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wochenübersicht 18. bis 24. Mai 2015

  • 19.05.2015: Erste Reistunde nach der Distanz. Hässi lief gut und war flott drauf. Sie bekommt nun immer eine Po-Massage vorweg und wir machen wieder Ihre Dehnübungen.
  • 22.05.2015: Heute waren wir spontan nochmal auf der Springanlage in Siek. Meine Schwester hat Hoppi dort nur geführt und uns gefiltm. Auf dem Hin- und Rückweg sind wir aber auch etwas zusammen getrabt. Hässi war diesmal gut und flott drauf. Sie hat zwar auch mal vorbeigezogen aber an sich ist sie wieder gut gesprungen. Diesmal konnten wir sogar ganz durchs Wasserloch traben. Nach etwa 3 Stunden mit einer Stunde auf er Springanlage waren wir wieder am Hof. Hier ein VIDEO von der Springanlage.
  • 24.05.2015: Kleine gemütliche Geländerunde mit noch ein paar Miteinstellern.
Zurück zum Seiteninhalt